DLL: die Mädels der TI-volley spielen gegen die Tabellenführer des Herbstdurchgangs

Zwei starke Gegner hatte die Landesliga A Mannschaft der Turnerschaft am Samstag auf dem Programm – zuerst den VC Raika Volders, anschließend den ungeschlagenen Tabellenführer VC St. Johann.

Im ersten Spiel des Tages tat sich das Team um Kapitänin Verena Melcher anfangs schwer so richtig in Fahrt zu kommen, mitunter bedingt durch ein paar sehr fragwürdige Schiedsrichterentscheidungen. Erst im zweiten Satz zeigte man den angriffsstarken und druckvollen Volleyball, der nötig war um gegen die Gastgeber in Führung zu gehen. Nach einem abgegeben Satzball, wurde der Satz leider knapp verloren und auch nach erneutem Seitenwechsel war für die Mädels der TI auch im dritten Satz nicht mehr viel zu holen. TI-Volley 1 – VC Volders 0:3 (15:25, 24:26, 20:25)

Das zweite Spiel des Tages sollte ein Krimi werden, wie man es nur selten erlebt: Schon von Anfang an entwickelte sich eine Partie auf Augenhöhe, in der es den Damen der LLA eindrucksvoll gelang die gegnerische Mannschaft stark unter Druck zu setzen. Die Ergebnisse der ersten drei Sätzen vermögen ansatzweise die Stimmung am Feld nach zahlreichen umkämpften Ballwechseln widerzuspiegeln (23:35, 27:25, 25:23).

Mit einer 2:1 Satzführung und strotzend voll Kampfgeist und Siegeswille startete die TI hervorragend in den vierten Satz (19:16). Leider ließen die Nerven gegen Satzende nach und man musste nach einem 21:25 Satzverlust in den entscheidenden, fünften Satz starten.

Wiederrum zeigten die Mädels aus Innsbruck, dass sie das Spiel auf alle Kosten gewinnen wollten und erarbeiteten sich eine 14:10 Führung und somit vier Matchbälle. Doch es hat einfach nicht sollen sein: 16:18 Endstand und Sieg des VC St. Johann.

„Ganz starken Volleyball haben unsere Mädels heute gezeigt, aber in entscheidenden Situationen fehlen häufig die Kaltschnäuzigkeit und Routine, um den Sack schlussendlich zu zumachen. Obwohl wir heute nur mit einem Punkt nach Hause gefahren sind, können wir auf unsere spielerische Leistung sehr stolz sein. Wenn wir die Leistung von heute konsequent abrufen können, sind wir in der Lage jedes Team der Liga zu schlagen“ stellt das Trainerteam Max & Tim fest.

 

       

About The Author