Kantersieg in Seekirchen

Die Ansage der Kapitänin hat gehalten – Mädels der TI-Volley 2 reisten mit 3 Punkten im Gepäck wieder nach Hause.

„So einfach könnt´s gehen“ meinte Kapitänin Hannah Salzgeber mit Blick auf das Ergebnis des vorletzten Spiels im Grunddurchgang und auf die Tabelle, die ihr Team im gefestigten Mittelfeld der AVL II Nord sieht. „Aber die Linie für die Meister-Play-off wird oberhalb von uns gezogen. Die viertplatzierten aus Bisamberg sind für uns selbst bei einem vollen Erfolg gegen Dornbirn im letzten Spiel nicht mehr einzuholen – schade!“.

Das Team von Trainer Reto Krummenacher war sehr konzentriert ins Spiel gestartet und verloren den Fokus auch während der gesamten Spieldauer nicht. „Ich bin mit dieser Leistung sehr zufrieden, daran könne man aufbauen. Jetzt kommt noch das schwere Spiel gegen Dornbirn am kommenden Samstag. Wir werden alles daransetzen, das Frühjahr von der Spitze der Tabelle aus in Angriff nehmen zu können,“ meinte Reto am Tag nach dem Spiel.

UVV Seekirchen –  TI-apogrossergott-Volley/2  0:3 (19:25, 22:25, 17:25)

Topscorer:        Plunser (12), Liener (11) Krestan (4).

       

About The Author