U12 – 2. Spieltag in Steinach

Gleich im ersten Spiel des Tages erwartete die Mädels der TI-Volley 1 das Team des VC Tirol 1. Schon vor Anpfiff des Spiels war klar, dass der Sieg in diesem Spiel nur gelingen kann, wenn die Mädels ihre Eigenfehlerquote geringhalten können. Leider gelang dies erst gegen Ende des Satzes, und das Team um Carina, Cati, Jana, Yola und Caro konnte erst beim Stand von 24:24 mit ihren Gegnerinnen gleichziehen. Leider etwas zu spät, der Satz ging schlussendlich glücklich aber doch an den VCT 1. Der zweite Satz war ein Spiegelbild des ersten, nur noch extremer; weder Ansprachen in den Auszeiten noch Spielerwechsel zeigten positive Auswirkungen. Die VCTlerinnen konnten einen 0:4 Rückstand in einen 8:4 Vorsprung drehen und diesen in weiterer Folge auf bis auf 9 Punkte ausbauen. Durch die Abwehr von 7 Matchbällen drehte der TI-Motor wieder auf und lief bis zum Stand von 24:24 wie am Schnürchen. Das bessere Ende hatten jedoch auch in diesem Satz die Mädels des VCT, in einem Spiel, in dem sicher auch der Sieg für unsere Mädels möglich gewesen wäre:
TI1 vs. VCT 1   0:2 (24:26, 24:26).

Vor dem vereinsinternen Duell, spielte die TI-Volley 2 gegen die Gastgeberinnen des VC WWW. In diesem Spiel konnten Lola, Charlotte, Lena und Anna ihre technische und spielerische Überlegenheit voll ausnutzen und im gesamten Spielverlauf mit tollen Aktionen – vor allem am Block und im Angriff – punkten. Die Mädels zeigten den zahlreich mitgereisten Eltern, Geschwistern und Verwandten, wie gut sie Volleyballspielen können:
TI 2 vs. VC WWW 2:0 (25:15, 25:19).

Das Vereinsderby war bis zum Stand von 14:14 ein Duell auf Augenhöhe, niemand wollte den eigenen Teamkolleginnen wehtun. Von da an setzte sich die TI-Volley 1 ab, und machte deutlich weniger Fehler und mehr Punkte. So schlossen am Ende beide Teams den zweiten Spieltag mit je einem Sieg und einer Niederlage ab:
TI1 vs. TI2 2:0 (25:18, 25:20).

Ein wiederum aufschlussreicher Tag bringt die beiden Teams auf den Plätzen 3 (TI1) & 4 (TI2) der Tabelle, hinter dem noch ungeschlagenen VT Weer Kolsass und dem VC Tirol 1. Vor dem letzten Spieltag des Grunddurchgangs (17.12.2016 ab 10:00 Uhr in Innsbruck, Hötting-West) ist für beide Teams noch viel möglich, um sich eine gute Ausgangsposition für den Frühjahrsdurchgang zu schaffen, dessen Modus jedoch noch nicht feststeht.

Zum Schluss noch ein großes Dankeschön an David, vom Herren LLC-Team, der spontan als Betreuer eingesprungen ist und an die Eltern, welche die Mädels Spieltag für Spieltag zahlreich unterstützen und als Taxis fungieren.

       

About The Author