2:0 (25:15 / 25:19) Sieg der u19 Teamgeister gegen SU inzingvolley

In einem Nachtragsspiel zur u19 Meisterschaft trafen im 5.Gym West die beiden Tabellennachbarn aufeinander. 

Trotz der nummerischen Schwächung hatten die Inzinger Mädels, die ebenfalls nicht vollzählig antreten konnten, spürbaren Respekt vor den TI-Truppe, die mit AVL und AVL II – erfahrenen Mädels stark aufgestellt ist. Doch als dieser abgelegt werden konnte, wurde es speziell am Beginn des dritten Abschnittes im 2.Satz beinahe noch unangenehm. Aber einige Servicefehler in Serie auf der Seite der Oberländerinnen erleichterten es den TI-Mädels in dieser Phase, ihre Hausaufgabe am Weg zur Meister-Play Off Teilnahme erfolgreich zu meistern.

Hervorzuheben an diesem Abend sind:
* die sichtlich aufsteigende Form Moni´s. Sie hat zusammen mit Eva den Löwenanteil der Punkte beigesteuert (24).
* Magdalena W., die sich auf der ungewohnten Position als Mittelblockerin nur einmal versucht hat, sich der heranfliegenden Moni in den Weg zu stellen, sonst aber durch starke Service die Inzingerinnen wiederholt in Bedrängnis gebracht hat.
* Laura, die sich trotz starker Magenschmerzen in den Dienst des Teams stellte
* Steffi K., die noch immer schwer vom blinden Passagier aus Baku gezeichnet ist, aber für den Fall der Fälle ebenfalls bereit gestanden wäre.

Jetzt hofft das Team, am Schlusstag des Grunddurchgangs (14.12.) vollständig antreten zu können – es sei denn, dem ÖVV fällt in Punkto Spielansetzungen (Ö-Cup) wieder etwas kurzfristig ein! Wir werden sehen!

Jedenfalls hat unser Team in der Tabelle zum führenden VCT aufgeschlossen und mit einem ausgetragenen Spiel weniger Tabellennachbar Volders 1 überholt. In den drei ausständigen Spielen gegen Mils, Volders I und Volders II sollten die vier erforderlichen Punkte für das Meister Playoff zu holen sein.
Vorrangiges Ziel bis dorthin: gesund werden!
    20141104-202625-DSC09076 20141104-210829-DSC09195  20141104-213501-DSC09316-2 TVV20141104-212207-DSC09261