AVL II: Unsicherer Beginn – starker Abschluss – Rang 2 in der Tabelle!

Im Spiel gegen Lokalrivalen SU inzingvolley fehlte nicht nur eine ganze Mannschaft auf der Seite der TI-Teamgeist-Volley – Sarah M. (Bänderriß), Mena H. (Antibiotika), Steffi K. ( Campylobacter), Danijela und Linda (DLL-A) und Marion Gallmetzer (starke Verkühlung) – sondern auch im ersten Satz nicht viel zum ersten Satzgewinn der Oberländerinnen in dieser Saison.
Mit 26:24 konnte Kapitänin Hannah Salzgeber mit ihrem Team das Steuer aber gerade noch herumreißen.

Gestärkt durch diesen knappen Erfolg lief die Angriffsmaschinerie im 2. Durchgang bereits etwas runder, hatte Inzing mit 20:25 das Nachsehen.

Im dritten Satz lief das Werkl dann wie geschmiert und auf Hochtouren. Mit druckvollem Service wurde die Annahme der Inzingerinnen in die Defensive gedrängt, gegen die wuchtigen Angriffe von Corina, JoJo und Vanessa wussten sich die Inzingerinnen kein Rezept. Ein wichtiger 3:0 (26:24 / 25:20 / 25:10) Sieg in nur 79 Minuten, der vorübergehend wieder den zweiten Tabellenplatz einbrachte.

Vor der Weihnachtspause steht jetzt noch das vielleicht alles entscheidende Spiel um einen der beiden Aufstiegsplätze gegen VC Gewerbepark Mils am 13.12.14 am Programm. 4 Teams liefern sich ein Kopf-an-Kopf Rennen und liegen nach 5 Runden nur 2 Punkte auseinander.

Unsere Topscorerinnen am Samstag: SCHMUCK Corina Milena (15), LIENER Johanna (14),  PLUNSER Vanessa (12)