Verdienter 3:0-Sieg gegen die Lokalrivalen

Ein Bericht von Amina und Hannah

Am vergangenen Donnerstag, den 30.10.14, kam es für die Mannschaft von Trainer Jonas Personeni in der Neuen Mittelschule in Zirl zum Duell gegen den SU Inzing Volley.
Aus vergangenen Saisonen war den Innsbruckerinnen der Gastgeber schon als sehr kämpferischer Gegner bekannt. Es wurde daher versucht die Niederlage vom vorherigen Wochenende gegen Mils zu vergessen, um konzentriert in das nächste, wichtige Spiel zu gehen. Glücklicherweise konnte an diesem Spieltag Neuzugang Corina “Cou” Schmuck ihr Debüt in der AVL-2 feiern.

Die TI-Damen starten konzentriert in den ersten Satz der Partie und konnten sogleich einen Punktevorsprung herausarbeiten. Von einigen kleinen Eigenfehlern ließen sich die Mädels um Kapitänin Hannah Salzgeber nicht ablenken und spielten den ersten Satz mit 25:12 sicher nach Hause.

Motiviert, an das Ergebnis des ersten Satzes anknüpfen zu können, ging es dann mit etwas veränderter Aufstellung in den zweiten Satz. Auch in diesem Satz konnten sich die Mädels durch eine sehr gute Spielleistung schnell von den Gastgeberinnen aus Inzing absetzen. Leider schien das Glück nicht mehr sehr lange auf der Seite der Innsbruckerinnen zu sein.
Kurz nach dem ersten technischen Time-out verletze sich Mittelblockerin Sarah Murauer am Fußgelenk und konnte nicht mehr weiterspielen. Keine so gute Bedingung für das Team von Trainer Personeni, da auch Mittelblockerin Laura Holzer wegen einer Gehirnerschütterung aussetzten musste.

Nun stand man also ohne Mittelblockerin da. Kurz darauf entschloss sich Trainer Personeni die Außenangreiferin Amina Abl als Mittelblockerin einzusetzen, die schon einmal bei einem Engpass in der Mitte aushelfen musste. Dass dieser Vorfall nicht ohne Folgen bleiben konnte, war klar. Die Mädels wurden nervös und es schien so, als würden sie den Satz an die Inzingerinnen abgeben. Durch starken Kampfwillen und großen Teamgeist schafften sie es dann aber noch, den 2. Satz mit 25:22 für sich zu entscheiden.

Im dritten Satz konnten die Mädels der Ti-Teamgeist-Volley noch einmal ihr ganzes Können unter Beweis stellen. Durch gute Service Leistungen kamen die Inzingerinnen nur schwer ins Spiel. Mit einem verdienten 3:0 und glücklichen Gesichtern gingen die Mädels vom Spielfeld.

Kommentar Jonas: “Das Team ist sehr konzentriert ins Spiel gestartet. Einige unnötige Fehler waren vor allem auf kleine Unachtsamkeiten zurückzuführen, wobei die Leistung immer noch sehr ansprechend war. Im zweiten Satz hat die Verletzung von Sarah Murauer das Team etwas verunsichert, was vor allem am Ende des Satzes nochmals Spannung aufkommen ließ. Die Reaktion im 3. Satz hat dann jedoch gezeigt, dass die TI auf einem hohen Niveau spielen kann. Taktischen haben die Mädels an diesem Abend alles richtig gemacht. Und natürlich gute Besserung an die Sarah im Namen vom Team.”

Nach diesem Sieg erwartet das Team und Trainer Jonas jedoch eine 3 wöchige Pause. Der nächste Termin ist erst der 22 November. An diesem Tag fahren die Mädels nach Dornbirn. In der Zwischenzeit gibt es schon große Pläne fürs Training, damit in Dornbirn auch nichts mehr schiefgeht.
Topscorer: Jojo 11; Vanessa 9; Corina 9

IMG_9632 IMG_9623 IMG_9581