AVL II-West: 0:3 im Lokalderby gegen Mils – Ein Rückblick von Vanessa und Theresa!

Der letzte Samstag war für die AVL 2 der Ti-Teamgeist-Volley leider kein erfolgreicher Tag. Sie verloren 0:3 gegen den alt bekannten Gegner Mils. Das Team um Trainer Jonas Personeni startete sehr gut in den ersten Satz. Die Mädels rund um Kapitänin Hannah Salzgeber waren Top motiviert und konnten anfangs ihr Können unter Beweis stellen. Annahme, Angriff und Verteidigung waren sehr stabil. Die Mädels zeigten sich von der besten Seite. Eine gute Serviceleistung der Milserinnen riss sie jedoch aus der Konzentration und brachte die davor so konstante Annahme zum Wackeln. Die Milserinnen konnten das Ruder noch einmal herumreißen und den ersten Satz knapp für sich entscheiden. Der knappe Verlust des ersten Satzes blieb sichtlich in den Köpfen der Mädels hängen. Somit war auch kein guter Start in den zweiten Satz gegeben. Viele Fehler schlichen sich ein und auch ein Spielerwechsel konnte den zweiten Satzverlust nicht retten. Mit neuer Motivation und der Absicht, zumindest einen Satz zu gewinnen, starteten die TI-Mädels in den dritten Satz. Der Siegeswillen war ihnen auch wirklich anzumerken! Es wurde ein enges Kopf an Kopf Rennen. Jedoch, die Milserinnen  schenkten den Mädels nichts und am Ende konnten die Gäste aus Mils den letzten Satz mit einem Punktestand von 26:28 und somit das Spiel für sich gewinnen. Zum Ausruhen und Analysieren ist jedoch kaum Zeit, denn schon am Donnerstag bestreiten die Mädels ihr nächstes Spiel gegen die Mädels aus Inzing (19.30 Volksschule Zirl). Die Mädels nahmen sich vor in das morgige Spiel, trotz der letzten Niederlage, mit vollem Elan und großer Motivation zu starten.

IMG_9632 IMG_9566 IMG_9543 IMG_9632