Perfekter Saisonstart für die Herren-Landesliga der TI-Volley!

Das Herren-Team der Ti-Volley präsentiert sich in der neuen Saison in einer neuen Formation. Neben den bekannten Gesichtern der Turnerschaft: Michael Lamprecht, Alex Gasser, Marek Wenzel, Gregory Speck und dem noch Auslands-bedingt abwesenden Tom Falkner konnten mit Arno Amalthof, Robert Fuschelberger, Michael Gundrum, Sebastian Holzknecht und Aufspieler Matthias Walter 5 starke Neue für die Landesliga engagiert werden. 2011/12 ist demnach vieles neu, und dennoch, oder gerade deshalb, konnte das bunt zusammen gewürfelte Team in den ersten Spielen bereits voll überzeugen.

Gleich im ersten Spiel kam es zum Duell mit den Routiniers des VCO. Nach nur einem gemeinsamen Training waren die Abstimmungsschwierigkeiten natürlich noch zu erkennen. Schlussendlich gewann man das erste wichtige Spiel jedoch knapp mit 3:2.

In der zweiten Runde des Grunddurchgangs der Landesliga A war man dann bei den „Jungen“ des Hypo Tirol Volleyballteam zu Gast. Mit einer starken Leistung in Angriff und vor allem im Block konnten die Youngsters von Hypo mit 3:1 niedergerungen werden.

Am Wochenende stand dann der Schlager in der ersten Runde des HALI-Cups auf dem Programm. Auswärts musste man gegen die in Bestbesetzung antretenden Milser ran. Das Team der TI konnte aufgrund von mehreren Verletzten und arbeitsbedingten Ausfällen nur in der Minimal-Besetzung von sechs Spielern antreten. Von Anfang an war das Team der TI-Volley voll bei der Sache. Durch einen harten Kampf und mit einer super Stimmung im Team konnte der erste Satz klar mit 25:17 gewonnen werden. Der zweite Satz verlief bis zum 19:11 nicht nach Wunsch der TI-Truppe. Durch eine super Serie im Service und am Block konnte der Abstand Punkt für Punkt reduziert und der Satz sensationell mit 25:21 gewonnen werden. In den Sätzen 3 und 4 konnte man mit den Milsern jedoch nicht Schritt halten und verlor diese mit 13:25 und 18:25. Hinzu kam auch noch eine Verletzung von Aussenangreifer Robert Fuschelberger Mitte des vierten Satzes. Da es jedoch keine Wechselmöglichkeiten gab musste das Team rund um Kapitän Michal Lamprecht den letzen und entscheidenden Satz nur mit fünf fitten Spielern antreten. Basti Holzknecht wechselte in den Aussenangriff und der verletzte Robert Fuschelberger humpelte als Mittelblocker durchs Spielfeld.

Der Letzte Satz war dann nichts für schwache Nerven. Beim Stand von 8:10 fighteten sich die TI-Mannen unter lauter und wirkungsvoller Führung von Michael Gundrum nochmals zurück ins Spiel und beendete mit 2 starken Blockpunkten den Satz und somit auch das Match… 3:2 Sieg!

Somit steht das Landesliga-Team nach 3 Spielen noch ungeschlagen an der Tabellenspitze der Landesliga und in der zweiten Runde des HALI-Cup, wo die Herren aus Wipptal warten.

In den nächsten Tagen werden zum Glück einige Verletzte wieder ins Training zurückkehren und man kann schon gespannt sein wie sich die weitere Saison entwickelt. Und Warum? Weil da mausch!