Letztes Heimspiel für die Mädels der 1.BL

Am Samstag um 20.00, USI Halle 40, laden die TI-bellutti Volley zum letzten Heimspiel in dieser Saison. Gegen Melk will man im Spiel um Platz 7 alles geben.

„Mein Wunschgegner ist es nicht.“, so Kapitänin Maria Petersen, als sie vom Gegner im Spiel um Platz 7 erfuhr. Und in der Tat, gegen Melk hatte man sich in dieser Saison besonders schwer getan. Gleich zweimal mussten sich die Mädels der ersten Bundesliga den Niederösterreicherinnen mit 0:3 geschlagen geben.

Warum weiß man nicht so genau. „Sie liegen uns nicht.“, so Petersen. Gegen die starken Leistungen über die Mitte fand die Hernandez-Truppe bis jetzt kein Gegenmittel. Doch gerade weil es bis jetzt nicht so recht funktionieren wollte, ist man im eigenen Lager höchst motiviert.
Ausschlaggebend wird für dieses Spiel wieder einmal die Serviceleistung sein. Gelingt es den TI-bellutti-Mädels im Service Druck aufzubauen, ist das halbe Spiel schon gewonnen.

Außerdem will man sich vor heimischem Publikum noch einmal von der besten Seite zeigen. Schon im letzten Heimspiel konnten die TI-Mädels ihre Sonnenseiten präsentieren. Mit der Wiederholung dieser Leistung will man dem Publikum noch einmal die Zuckerseiten des Damenvolleyballs aufzeigen.

TI-bellutti Volley vs. SG UVF Hagebau Melk
Samstag, 02.04.
20.00 Uhr
USI Halle 40